Huerta de Albalá

bodega huerta de albala

UNSER WEINKELLER

In den Installationen von Huerta de Albalá, wo neue Technologien und Produktionsmittel der neuesten Generation mit Vinifikationstechniken in purem Handwerksstil kombiniert werden, ist Moderne mit Tradition gepaart. Der Vinifikationsbereich besteht aus zwei Teilen: Der erste ist für die Produktion von Taberner und Barbazúl bestimmt, und der zweite für Taberner N°1 und Barbarosa. Im einen befinden sich Gärtanks aus Edelstahl mit kontrollierter Temperatur und im Anderen konische 5.000-Liter Fässer aus französischer Allier-Eiche.

Die Bodega ist mit 1.600 Barriques aus französischer Allier-Eiche von verschiedenen Küfereien ausgestattet: 520 Barriques von Sylvain, 700 von Mercier und die 380 restlichen aufgeteilt unter François Frères, Francis, Vicard und Demptos Reserva. Vor der Markteinführung unserer ersten Weine (Jahrgang 2005) erforschten wir 3 Jahre lang (Jahrgänge 2002, 2003 und 2004) die Reaktion des Weines auf Eichenfässer verschiedener Produzenten unterschiedlicher Herkunft.

Wir veranschlagten eine Jahresproduktion von 200.000 Flaschen Barbazúl, 130.000 Flaschen Taberner, 30.000 Flaschen Barbarosa und 10.000 Flaschen Taberner N° 1. Da es sich um exklusive Weine handelt, die Früchte von höchster Qualität erfordern, hängt das Produktionsniveau in Huerta de Albalá natürlich von der Qualität jedes Jahrgangs ab. Um eine konstante Produktion exzellenter Weine sicherzustellen, werden nur Trauben verarbeitet, die in ihrer Qualität den hohen Ansprüchen entsprechen.

historia tabernabarbazulGESCHICHTE

Nach Meinung der Archäologen war der Boden, auf dem die Installationen von Huerta de Albalá erbaut wurden, Teil einer alten Römersiedlung, bestehend aus etwa einem Dutzend Wohngebäuden mit Hinweisen auf verschiedene Arten der Kultivierung des Erdreiches.

Es existiert noch heute eine Fläche, auf der Reste der besagten Gebäude erhalten sind.

Mit unserem Projekt, das Modernität und Château-Stil vereint, bewahren wir den harmonischen Einklang zwischen Weingut und umliegender Landschaft.

Huerta de Albalá befindet sich ca. 12 km von Arcos de la Frontera entfernt, auf einer Höhe von 150 Metern und zieht sich über eine Finca von 91 Hektar, davon 75 Hektar Weinberge und 4.600 m2 Wirtschaftsgebäude der Bodega.

Das bauliche Projekt des Komplexes ist das Werk des jungen Architekten Mariano Taberner Montoro, der den Wunsch von Vicente Taberner Carsi, nach einem harmonischen Zusammenspiel von Gebäuden und Landschaft sowie der kleinstmöglichen Umweltbelastung im Auge behielt. Mariano und sein Team griffen zum Entwerfen des Gebäudes auf die traditionelle Architektur zurück (weißer Mörtel für Parameter, Bedachung aus alten arabischen Ziegeln und mit Holzstrukturen, Außenböden aus rustikalem Sandstein und Schlosserarbeiten, im traditionellen Design der Gegend,…)

filosofia tabernabarbazulPHILOSOPHIE

Die Philosophie von Huerta de Albalá ist es, Weine herzustellen, die die Reinheit des sortentypischen Geschmacks zum Ausdruck bringen, eine elegante Struktur mit sanften Tanninen aufweisen und die gleichzeitig exquisit, kraftvoll und komplex sind.

Angefangen von der sorgfältigen Arbeit im Weinberg bis hin zu den hochqualitativen Techniken des Weinkelterns entstehen unsere Weine in reiner Handarbeit, unter kontrollierter Beibehaltung der individuellen Nuancen und des Terroir-Charakters der Weinberge.

Es werden nur Früchte höchster Qualität ausgewählt, die sorgfältig in Alliier-Eiche fermentiert und gereift werden, um zu eleganten Weinen von Intensität und Komplexität zu reifen.

viñedo huerta de albalaDER WEINBERG

Werden wie folgt verteilt: 60% Syrah, 20% Merlot, 10% Cabernet Sauvignon und 10% Tintilla de Rota

Die Reben wachsen in Höhenlagen reichen von 100-250m über dem Meeresspiegel. Die Vielfalt der Böden und privilegierte Lage in einem speziellen Mikroklima, durch die Nähe des Stausees von Bornos und der Bergkette von Grazalema erzeugt, zu kombinieren, um Trauben mit hervorragenden technischen Eigenschaften, ideal für die Herstellung Weine mit ausgeprägter Individualität und Persönlichkeit zu produzieren. Die vielfältigen Böden geben einen einzigartigen Charakter zu einer Reihe von verschiedenen Rebsorten und Bereiche innerhalb der Weinberg. Jedes Paket wird daher separat gepflanzt, kontrolliert, analysiert, vinifiziert und gereift, bevor eine endgültige Entscheidung über die endgültige Mischung hergestellt wird.

más

Unsere allgemeine Klima ist ideal für die Herstellung von konstant guten Rotwein. Die Reben profitieren von Kühlung Abendbrise die Säuregehalt in den Trauben dies wiederum halten hilft ermöglicht längere Reifung auf der Rebe und trägt zur Komplexität der Geschmacksprofil. Die Trauben stammen aus langen warmen Tage und die relativ kühlen Nächten profitieren während der Reifezeit. Diese dramatische Veränderung der Temperatur ermöglicht hervorragende phenolischen Reife und Säuregehalt. Darüber hinaus haben wir eine ungewöhnlich hohe durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge für Südspanien von rund 900mm. Dies bedeutet, dass die Reben gerade genug Wasser bekommen für uns nicht Bewässerung erfordern, aber nicht so viel zu schädlich sein, um den Geschmack Konzentration. Alle Trauben für die Weine der Huerta de Albalá verwendet werden aus dem eigenen Weingut, die die Bodega umgibt handverlesen. Die Entscheidung, keine maschinelle Ernte zu verwenden leitet sich aus dem Wunsch, stark sein im Bündel Auswahl unterscheiden, während die unmittelbare Nähe der Weinberge Weingut bedeutet, unsere Trauben nicht beschädigt werden und oxidiert lange Strecken.